Steht der Bitcoin in den Startlöchern? Startet am 21 Juli 2021 der nächste Bullrun?steemCreated with Sketch.

in deutsch •  3 months ago 

Screenshot_20210715-222048_Brave.jpg

Aktuelle On-Chain-Analysen lassen hoffen. Langfristig profitiert der Bitcoin von der Enteignung der Anleger durch die Politik der Zentralbanken.

Zuletzt dominierte die Angst beim Bitcoin. Bei einer Kurshalbierung innerhalb weniger Tage wie im Mai ist das kein Wunder. Allerdings stand der Bitcoin vor einem Jahr bei 9000 US-Dollar. Damit notiert er trotz des Kurseinbruchs noch immer um das Vierfache höher.

Wer beim DAX im Jahr 2000 bei einem Indexstand von über 8000 Punkten eingestiegen war, musste mehr als sieben Jahre warten, bis er die Einstiegskurse wiedersah. Danach dauerte es noch einmal sieben Jahre, bis der Höchststand von 2000 tatsächlich übertroffen wurde.

Enteignung geht weiter

Derweil geht die Enteignung der Sparer aufgrund der Politik der Notenbanken weiter. "So vernichtet der Strafzins unseren Wohlstand." Mit dieser Headline haben es die Minuszinsen gerade auf die Titelseite der "Bild"-Zeitung geschafft. Mit der Legitimierung des neuen Inflationsziels der Europäischen Zentralbank von zwei Prozent wird die Geldentwertung festgeschrieben, denn die Sparer werden mit null oder sogar negativen Zinsen belastet.

Immer mehr Banken erheben diese Strafzinsen, im Bankensprech das "Verwahrentgelt".

Die Riege der prominenten Bitcoin-Fans hat Zuwachs bekommen. So nennt AppleMitgründer Steve Wozniak den Bitcoin ein erstaunliches mathematisches Wunder, das Gold als Wertaufbewahrungsmittel in den Schatten stelle.

Mit dem SolanaETP wird das weltweit erste derartige Produkt auf Solana emittiert. Die SmartContract-Plattform Solana gilt wegen der erheblich höheren Geschwindigkeit bei der Ausführung von Transaktionen und gleichzeitig niedrigen Transaktionskosten als ernsthafte Alternative zu Ethereum.

Screenshot_20210715-221834_Cryptocom.jpg

Ich zitierte aus diesem sehr interessanten Artikel...

https://www.boerse-online.de/nachrichten/devisen/bitcoin-steht-vor-dem-sprung-was-sie-jetzt-wissen-sollten-1030600462

Die Tech-Milliardäre Elon Musk und Jack Dorsey haben vereinbart, bei einer Veranstaltung im Juli miteinander über Bitcoin zu diskutieren.

Die kommende Veranstaltung heißt “The B Word”. Der Fokus liegt darauf, wie Institutionen den Bitcoin annehmen können. Zu den Referenten der Veranstaltung gehören die Gründerin von ARK Invest, Cathie Wood, der CEO von Blockstream, Adam Back, und der ehemalige amtierende und stellvertretende Direktor der U.S. Central Intelligence Agency (CIA), Michael Morell.

Die Veranstaltung findet laut ihrer Website am 21. Juli statt und bietet der Investorengemeinschaft ein Live-Erlebnis und eine Inhaltsbibliothek, die eine fundiertere Diskussion über die Rolle ermöglicht, die Bitcoin für Institutionen auf der ganzen Welt spielen kann.

Vergangene Kommentare auf Twitter von Musk haben viele Bitcoin-Investoren und Enthusiasten verärgert. Der Tesla-CEO unterstützte zunächst Bitcoin und fügte im Januar kurz den Hashtag #bitcoin zu seiner Twitter-Bio hinzu.

Und dann sagte er letzten Monat, dass Tesla die Annahme von Bitcoin für Autokäufe einstellen würde, und verwies auf Umweltbedenken hinsichtlich der “wahnsinnigen” Energiemenge, die zum Mining der digitalen Währung erforderlich ist.

Quelle:

https://www.coinkurier.de/jack-dorsey-fordert-elon-musk-zu-einem-bitcoin-gespraech-heraus/

16263809451876202560705685025189.jpg

Dabei wird im neuen Kryptokompass geschrieben das Bitcoin zu 57% aus Erneuerbaren Energien geschürft wird. 😇

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Steem on und weiter viel Erfolg...

Du hast ein kleines Upvote vom German-Steem-Bootcamp erhalten.

Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B

Aktueller Kurator ist @don-thomas
ihr könnt mir hier einen Tip in BCH geben: DonThomas


Du möchtest keine Upvotes (mehr) von uns erhalten? Eine kurze Mittelung unter diesen Kommentar reicht.
Hier kannst du sehen wer uns bereits unterstützt und erfahren wie auch du uns und somit die deutschsprachige Community unterstützen kannst.