Ansprüche und Ängste

in deutsch •  2 months ago  (edited)

234-Anspruch-Ängste-372098_1280_Pixabay_geralt.jpg

"Diese Ansprüche gehören bewusst gemacht! Du kannst sogar als Übung mal alle diese „Ich muss-Ansprüche“ aufschreiben. Und sei gründlich damit – das darf einige Seiten füllen. Gib es raus, mach es dir bewusst! Und während du es vor dich hinstellst, wird etwas in dir fragen: ‚Musst du wirklich?‘

Wir müssen so lange irgendetwas, solange wir daran glauben, dass wir es müssen. Diese Ansprüche werden mit der Zeit Teil unserer Persönlichkeit, Teil unserer Identität. Und aus irgendeinem Grund will der Verstand an diesem Glauben festhalten, denn wenn dieser Glaube den Bach runtergeht, sind wir nicht länger die, die wir bis dahin waren. Jede Persönlichkeit trägt Angst und Schuld in sich, denn sie erlebt sich getrennt. Die illusorische, kleine Ich-Identität erlebt sich getrennt in Angst und Schuld – nicht nur, aber auch.

Und letzten Endes geht es auch darum, diese gesamte Persönlichkeit zu übergeben. Oder, wie es in Mysterienschulen heißt, sich auflösen zu lassen bzw. sterben zu lassen. Das ist das berühmte Sterben des Ichs, speziell der Teile des Ichs, die uns nicht mehr dienen. Und in allen Mysterienschulen heißt es sinngemäß: ‚Wenn du nicht stirbst, kannst du nicht neu geboren werden.‘ Das heißt die Ansprüche werden bewusst gemacht und sie dürfen sterben, sie dürfen übergeben werden, sie dürfen losgelassen werden.

Und das macht Angst! Die ganzen Ängste der Persönlichkeit werden sich zeigen. Und diesen Ängsten darfst du begegnen, denn Angst und Schuld basieren auf Irrtum. Sie werden sehr real erlebt in der Persönlichkeit, aber sie sind Ergebnisse aus der Illusion des Getrenntseins. Und deshalb haben auch Ängste und Schuldgefühle Anfang und Ende. Wenn wir ihnen begegnen, bis zu ihren äußersten Grenzen, berühren wir früher oder später das, was grenzenlos ist.

Das ist die innere Arbeit, die für dich jetzt ansteht."

Gerd Bodhi Ziegler im Frühjahr 2021
aus der Herzsitzarbeit
(geteilt von Timo, Bild: Pixabay/ geralt)

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Ich habe vier lange Jahre unter Ängsten gelitten! Ich hatte das Gefühl vier Jahre lang, jeden Tag zu sterben.
Es war ein höhlen Trip.
Diese macht, die über mein Körper und Geist herrschte wahr aber auch für mich sehr lehrreich.
Ich habe mich dadurch besser einschätzen gelehrt und gelernt, auf mich besser acht zu geben.