Mein Senf zu Änderungen bei der Einfuhr von Waren aus dem nicht EU-Ausland

in hive-119463 •  4 months ago 

Hallo liebe Community,

viele werden sich nun fragen, bitte was?
Einfuhr von Waren aus dem nicht EU-Ausland?

Ganz einfach gesagt, ihr habt im Ausland etwas bestellt und das Land gehört nicht zur EU (z.B. USA, China, Großbritannien)

Dies kann nun etwas teuer werden. Teuer in dem Sinn, das ihr kein Schnäppchen mehr macht, weil ein paar Euro drauf kommen.

Busher waren Waren um Wet von unter 22 Euro davin befreit, aber nun ist diese Freigrente entfallen. Naja eigentlich ist dirse geringer, denn unter 1 Euro Einfuhrumsatzsteuer wird vom Zoll nicht erhoben.

img_0.07153383736086417.jpg

D.h. wenn 19% anfällt darf die Ware max. 5,23 Euro kosten (5,230,19=0,9937), bei 7% 14,21 (14,210,07=0,9947).

Es muss ja unter 1 Euro sein!!!

Jetzt werden einuge Rechnen und sagen, ach nun wirds dann ja maximal 22×0,19=4,18 Euro teurer. Das geht doch noch.

Leider kommt dann bei DHL eine auslagenpauschale von 6 Euro dazu. Sicherlich auch nicht die Welt, aber wenn nun etwas statt 22 Euro auf mal 32 Euro kostet, dann ist das doch etwas teuer oder gar wenn etwas statt 6 euro nun über 13 Euro, also mehr als das doppelte kostet.

Natürlich gibt es die Möglichkeit das der Verkäufer am Import One Stop Shop (IOSS) teilnimmt und schon vorher die Einfuhrumsattsteuer abführt.

Jetzt frage ich mich, wie kann ich als Käufer das überprüfen!?

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
UpvoteBank
Your upvote bank
__2.jpgThis post have been upvoted by the @UpvoteBank service. Want to know more and receive "free" upvotes click here